|  | Impressum + Datenschutz | Kontakt

Vortrag an der Hochschule Mainz: Ingenieure weiterhin sehr gefragt

Ingenieurkammer informiert über den Start ins Berufsleben

Dr.-Ing. Klaus Siekmann, Vorstandsmitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pflaz, sprach im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der Hochschule Mainz über die sehr guten Perspektiven von Ingenieuren.

Bachelor-Studierende der Fachrichtung Bauingenieurwesen interessierten sich in erster Linie für die beruflichen Möglichkeiten nach ihrem Abschluss.

Bereits zum dritten Mal hat Vorstandsmitglied Dr.-Ing. Klaus Siekmann über die sehr guten beruflichen Perspektiven von Ingenieuren an der Hochschule Mainz informiert.  In seinen Ausführungen zu den Einsatzgebieten von Ingenieuren machte Herr Dr. Siekmann noch einmal deutlich, wie vielfältig und abwechslungsreich der Beruf sei. Ingenieure seien in den unterschiedlichsten Disziplinen gefragt, ob in der Baubranche, im Maschinenbau oder in der Entwicklung von Fahrzeugen und anderer neuer,  gesellschaftsrelevanter Innovationen. Dabei betonte Siekmann, wie wichtig eine fundierte Ausbildung für spätere berufliche Erfolge sei. Seit der Bologna-Reform gäbe es eine Flut an unterschiedlichen Vertiefungsstudiengängen, die jedoch in erster Linie für Unübersichtlichkeit sorgen. "Unternehmen wollen Generalisten mit einer soliden Grundausbildung", legte er den Studierenden nahe.

Darüber hinaus zeigte Siekmann bei der Veranstaltung diverse Möglichkeiten und Wege zur beruflichen Selbstständigkeit auf, die er persönlich seit mehr als 25 Jahren erfolgreich meistert. Ob selbstständig oder angestellt, ein gut ausgebautes Netzwerk mit vielen Kontakten sei unabdingbar für eine erfolgreiche Karriere. "Am besten fangen Sie bereits im Studium an ein Netzwerk aufzubauen", appellierte Siekmann. Dabei helfe vor allem auch eine Juniormitgliedschaft bei der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz. Hier können sich Studierende nicht nur untereinander austauschen, sondern auch wichtige Kontakte zu potentiellen zukünftigen Arbeitgebern knüpfen.