|  | Impressum + Datenschutz | Kontakt

Corona-Impfung mit erhöhter Priorität für Ingenieurinnen und Ingenieure

Gemäß der neuen Priorisierungsgruppe 3 bezüglich Impfungen gegen Corona haben nun auch Personen, die in besonders relevanter Position in Einrichtungen und Unternehmen der Kritischen Infrastruktur tätig sind, u.a. in der Wasser- und Energieversorgung, in der Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft, im Transport- und Verkehrswesen nach § 4 Abs. 1 Nr. 5 CoronaImpfV einen Anspruch auf "Schutzimpfung mit erhöhter Priorität".

Auch Ingenieurbüros können unter Umständen hiervon betroffen sein, sofern Sie in Bereichen ebendieser Kritischen Infrastruktur tätig sind. Sofern dies auf Sie zutrifft, betrifft die Impfpriorisierung das gesamte Büro mitsamt aller Mitarbeiter. Entsprechende Bescheinigungen für die Mitarbeiter können sodann vom Büroinhaber/Arbeitgeber ausgestellt werden.

Für Sachverständigen, die für Gerichte bspw. Ortstermine wahrnehmen, gilt dasselbe. Entweder sie fallen unter die Bereiche der Kritischen Infrastruktur oder sie sind nach uns erteilter Auskunft unter Umständen unter den Punkt "Versicherungswesen" zu fassen und gehören damit auch zur priorisieren Impfgruppe.

Eine Übersicht zu den Bereichen der Kritischen Infrastruktur finden Sie hier:

 https://www.kritis.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Downloads/Kritis/KRITIS_Sektoreneinteilung.pdf?__blob=publicationFile

Die Frage, ob eine bestimmte Einrichtung oder ein Unternehmen in Rheinland-Pfalz zur Kritischen Infrastruktur gehört, ist durch die Einrichtung oder das Unternehmen gemäß den KRITIS-Kriterien selbst zu entscheiden. Es erfolgt ausdrücklich keine Vorauswahl oder Bestätigung durch die Landesregierung.

Weitere Informationen sowie die entsprechenden Vordrucke finden Sie unter   https://corona.rlp.de/de/impfen/

Im Hinblick darauf ist auch die Ingenieurkammer nicht befugt, Einzelfälle einer Entscheidung zuzuführen.

Die Terminvergabe für die Impftermine erfolgt entweder telefonisch über die Telefonnummer 0800 / 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de. Die Telefonnummer ist erreichbar von 7 Uhr bis 23 Uhr, an den Wochenenden zwischen 10 Uhr und 18 Uhr. Hier werden auch weitere Fragen zum Thema Impfungen beantwortet.

Bitte prüfen Sie für sich und Ihre Mitarbeiter, ob Sie und Ihr Unternehmen gegebenenfalls die Voraussetzung für die genannte Impfpriorisierung erfüllen.