überDACHt 2015/2016: Schülerwettbewerb geht in eine neue Runde

Erstmals sind zwölf Bundesländer beteiligt

Unter dem Motto „überDACHt“ lobt die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz den neunten Schülerwettbewerb in Folge für alle Schülerinnen und Schüler des Landes aus. Aufgabe ist in diesem Schuljahr der Entwurf und Modellbau einer Dachkonstruktion über der Zuschauertribüne eines Fußballstadions, die eine Last von 250 Gramm tragen muss.

Wettbewerbslogo

Auch weitere Wettbewerbsvorgaben, wie die Einhaltung bestimmter Abmessungen und die Verwendung einfachster Baumaterialien, stellen die kreativen Ingenieurtalente vor neue Herausforderungen. 

Der Schülerwettbewerb ist mittlerweile zur festen Institution der Kammer geworden: „Wir möchten mit diesem Projekt dem Ingenieurmangel, der seinen Höhepunkt vermutlich noch lange nicht erreicht hat, vehement entgegenwirken, indem wir Kindern und Jugendlichen bereits in jungen Jahren einen Einblick in unser vielseitiges und kreatives Berufsfeld geben“, erläutert Kammerpräsident Dr.-Ing. Horst Lenz. Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Altersgruppen. Zugelassen sind Einzel- sowie Gruppenarbeiten. Die Schirmherrschaft übernimmt in diesem Jahr Bildungsministerin Vera Reiß.

Echte Stadionluft schnuppern heißt es im März 2016 bei der Preisverleihung des Wettbewerbs, denn diese findet erstmals in der Mainzer Coface Arena, dem Fußballstadion des  1. FSV Mainz 05, statt. Insgesamt werden Preise im Wert von 2200 Euro in zwei Alterskategorien vergeben. Die Sieger der insgesamt zwölf Landeswettbewerbe treten im Bundesentscheid in Berlin gegeneinander an, wo der Gesamtsieger des Schülerwettbewerbs gekürt und prämiert wird. Schirmherrin über den Gesamtwettbewerb ist auch in diesem Schuljahr wieder Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Anmeldeschluss ist der 30. November 2015 - die Anmeldung erfolgt über die Internetseite  www.ueberdacht.ingenieure.de. Alle Modellstadiondächer müssen spätestens bis zum 19. Februar 2016 in der Geschäftsstelle der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz eintreffen.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Informationsmaterial wünschen, wenden Sie sich bitte an Frau Schäfer von der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz. Sie ist telefonisch unter: 06131-959 86-23 oder per E-Mail unter: schaefer@ing-rlp.de zu erreichen. 

 Flyer zum Wettbewerb