Berufspolitische Schlussfolgerungen aus dem Urteil des EUGH zur HOAI

Mit seinem Urteil vom 04.07.2019 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) das verbindliche Preisrecht der Honorar- und Gebührenordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) für europarechtswidrig erklärt.

Nun gilt es die Zukunft mitzugestalten. Die Planerschaft in Deutschland ist sich einig und hat ein gemeinsames Positionspapier verfasst. Dieses finden Sie  hier als PDF-Datei verlinkt. Es soll helfen, innerhalb des Berufsstandes eine gemeinsame Position zum Urteil zu vertreten. Insbesondere möchten wir die Mitglieder der Ingenieurkammer bestärken, gegenüber Auftraggebern entsprechend dem Positionspapier aufzutreten und sich nicht auf Dumpingpreise einzulassen. Bei Rückfragen melden Sie sich gerne. Ansonsten halten wir Sie über aktuelle Entwicklungen bezüglich der HOAI selbstredend auf dem Laufenden. Entsprechende Informationen finden Sie unter hier unter „HOAI-aktuell”.