|  | Impressum + Datenschutz | Kontakt

Building Information Modeling: Ingenieurkammer initiiert BIM-Cluster Rheinland-Pfalz

Initiatoren und Referenten des Abends (v. l.): Dipl.-Ing. (FH) Frank Haupenthal M. Sc. (Vorsitzender der Fachgruppe Konstruktiver Ingenieurbau, Ingenieurkammer), Dipl.-Ing. Matthias Neuberger (Niederlassungsleiter Obermeyer Planen + Beraten GmbH, Wiesbaden, Dipl.-Ing. (FH) Wilhelmina Katzschmann (Vizepräsidentin Ingenieurkammer), Dipl.-Ing. Architekt Sebastian Tartter (Obermeyer Planen + Beraten GmbH), Dr. Volker Krieger (planen und bauen 4.0 GmbH, Berlin), Dr.-Ing. Horst Lenz (Präsident Ingenieurkammer), RA Klaus D. Allgeier (Geschäftsführer Bauwirtschaft Rheinland-Pfalz)

Zahlreiche Vertreter rheinland-pfälzischer Institutionen kamen zur Gründungsveranstaltung des BIM-Clusters Rheinland-Pfalz

Building Information Modeling (BIM) gewinnt im Bauwesen zunehmend an Bedeutung. Es wird mehr und mehr von Auftraggebern gefordert und erste Pilotprojekte von Auftragnehmern erbracht.

Die moderne und bereits weltweit eingesetzte Methode betrifft die gesamte Wertschöpfungskette im Bauwesen. Deshalb initiierte die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz am 28. April 2016 in ihrem Konferenzzentrum eine erste Gründungsveranstaltung für das BIM-Cluster Rheinland-Pfalz. Dieses Cluster hat das Ziel, alle am Bau Beteiligten zum Informationsaustausch über BIM zusammenzubringen, sich zu vernetzen und bei der Einführung und Anwendung gegenseitig zu unterstützen. Darüber hinaus möchten wir gemeinsam mit regionalen Partnern an der Weiterentwicklung von BIM zusammenzuarbeiten sowie Prozesse voranbringen und standardisieren.

Zahlreiche Institutionen erschienen zu einem Vortragsabend mit anschließender Diskussion und Gedankenaustausch. Dr. Volker Krieger (planen-bauen 4.0 – Gesellschaft zur Digitalisierung des Planens, Bauens und Betreibens mbH, Berlin) erläuterte die Einführung des Stufenplans für BIM in Deutschland. Dipl.-Ing. (FH) Wilhelmina Katzschmann (Vizepräsidentin der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, Mainz) sprach über die Hintergründe und Ziele des BIM-Clusters Rheinland-Pfalz und daran anschließend stellte das Büro OBERMEYER Planen + Beraten GmbH, Wiesbaden durch Dipl.-Ing. Univ. Architekt Matthias Neuberger und Dipl.-Ing. Architekt Sebastian Tartter zwei regionale Pilotprojekte, die Krankenhäuser Koblenz und Neuwied, vor.

Als Arbeitsgrundlage hatte der erste Koordinierungskreis bereits ein Logo, eine Internetseite ( www.bim-cluster-rlp.de) und eine Satzung anhand der bisher existierenden Cluster erarbeitet, die nun mit den weiteren Teilnehmern des Koordinierungskreises abgestimmt und weiterentwickelt werden sollen.

Beim abschließenden Gedankenaustausch wurden die Erwartungen und Wünsche an das Cluster formuliert, die in Kürze ebenfalls auf der Internetseite zu finden und dort von allen Cluster-Teilnehmern ergänzt werden können.

Für die Mitglieder der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz plant die Geschäftsstelle derzeit eine Fachveranstaltung, die verschiedene Themen rund um BIM (Software, Investitionen, Schulungen, Haftung, rechtliche Aspekte) behandeln soll. Geplanter Termin ist der 29.09.2016 im ZDF-Konferenzzentrum in Mainz.