Rheinland-Pfälzische Schülerinnen und Schüler erzielen wieder Rekorde

WIESBADEN. Beim diesjährigen Schülerwettbewerb der Ingenieurkammern Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen-Anhalt und des Saarlandes beteiligten sich unglaubliche 2.675 Schüler aus insgesamt 205 Schulen mit ihren Wasserradmodellen. "ENERGIEgeladen" lautete das Motto und so waren auch die Erbauerteams voller Energie als zur Gesamtpreisverleihung an die Hochschule RheinMain gerufen wurde. Aus den insgesamt 944 abgegebenen Modellen schafften es die jeweils besten drei Wasserräder beider Altersgruppen der fünf beteiligten Länder in den Gesamtentscheid.

Hier wartete eine neue fachkompetente Jury mit ihrem Urteil und kürte die besten drei Modelle in der jeweiligen Altersgruppe. Dabei konnten die rheinland-pfälzischen Erbauerteams große Siege einstreichen, denn Gesamtsieger der Kategorie I wurde der 9 Jahre alte Finn Bamberger aus dem Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz. Der Schüler der Klasse 4 der Grundschule in Niederbrombach hatte die Jury mit seinem Modell „Turbo“ durch ein hohes Maß an Verarbeitungsqualität sowie eine ausgefallene und zugleich äußerst sorgfältige Gestaltung überzeugt. Die Konstruktion ist ebenso wie die Statik des Wasserrades sehr durchdacht und funktionsfähig. „Einzigartige Gestaltung trifft bei hohem Konstruktionsniveau auf sehr sorgfältige und ausgereifte Verarbeitungsqualität. Kreativität und Präzision sowie der geschickt gewählte Materialmix runden das positive Gesamtbild ab.“, bestätigt die Jury.

Doch bei dem ersten Platz war für Rheinland-Pfalz noch lange nicht Schluss - Jonas Schöpfer aus der 7. Klasse des Gymnasiums Birkenfeld belegte mit seinem Modell „Aqua- Ampera“ den zweiten Platz und Kevin Kiem aus der 8. Klasse der IGS Kandel den dritten Platz mit seinem Modell „Das gesteckte Wasserrad“. Ein tolles Ergebnis für die jungen Erbauer und eine überragende Freude für die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, die ihren kleinen Ingenieuren alle Daumen drückte.

Herzlichen Glückwunsch an alle Erbauerteams, denn ihr seid alle großartig gewesen! Wir freuen uns schon auf den nächsten Wettbewerb mit euch!