Beratende Ingenieure

Die geschützte Berufsbezeichnung „Beratender Ingenieur“ darf nur führen, wer in die bei der Ingenieurkammer zu führenden Liste der Beratenden Ingenieure eingetragen ist.

Auf schriftlichen Antrag wird in die Liste eingetragen, wer

  • Wohnsitz, Niederlassung oder Ort der überwiegenden beruflichen Tätigkeit in Rheinland-Pfalz hat,
  • berechtigt ist, die Berufsbezeichnung „Ingenieur“ zu führen,
  • eine praktische Tätigkeit als „Ingenieur“ von mindestens drei Jahren nach Hochschulabschluss nachweist und
  • die Berufsaufgaben eigenverantwortlich und unabhängig wahrnimmt.

Über die Eintragung entscheidet der Eintragungsausschuss der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz.

Für Beratende Ingenieure bis zur Altersgrenze von 45 Jahren ist die Mitgliedschaft im Versorgungswerk obligatorisch. Sie beginnt und endet zeitgleich mit der Mitgliedschaft in der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz, kann dann aber freiwillig fortgesetzt werden.

 Antragsformular

Werden Sie Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen.   Link