Antrag auf Vergabe von Fortbildungspunkten

Mit dem Beschluss der Mitgliederversammlung am 18. November 2008 in Mainz besteht für alle Mitglieder der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz die Fort- und Weiterbildungspflicht laut Fort- und Weiterbildungsordnung (FuWO).

Diese besagt, dass jedes Mitglied, welches noch als Ingenieurin oder Ingenieur tätig ist, in einem jeden Kalenderjahr 8 Fortbildungspunkte durch den Besuch bestimmter Veranstaltungen wie Seminaren und Vorträgen sammeln muss, um Qualität und Fortschritt zu garantieren. Die Ingenieurkammer und ihre Mitglieder zeichnen sich dadurch aus und stehen für Aktualität und kontrollierte Qualität. Die Fortbildungspunkte für ein bestimmtes Seminar, einen bestimmten Vortrag etc., können nur durch die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz festgelegt werden und bedürfen der Prüfung jener Veranstaltung.

Dabei gilt, dass sich in erster Linie die Fortbildungsträger darum bemühen sollten, die betreffende Punkteangabe in Erfahrung zu bringen. Die Mitglieder sollten die Veranstalter darauf aufmerksam machen sich Informationen zur Punktehöhe zukommen zu lassen, damit für jede Veranstaltung nur ein Antrag ausgefüllte werden muss und nicht mehrere Mitglieder zum gleichen Seminar Erkundigungen einholen.

Aus diesem Grunde befindet sich unten stehend ein pdf-Formular, welches ausgefüllt an die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz gesendet werden muss. Dem anzuhängen sind alle Informationen, die eine Aussage über Referent, Inhalt und Dauer des Seminars treffen können und die Beurteilung des Informationsgehalts vereinfachen.

Für die Bearbeitung von Anträgen auf Vergabe von Fortbildungspunkten wird pro beantragte Veranstaltung eine Gebühr in Höhe von 50,00 Euro bis 150,00 Euro erhoben. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach Umfang und Bearbeitungsaufwand des eingereichten Antrags.

  Antrag auf Vergabe von Fortbildungspunkten